Christine Danielsen

Christine Danielsen

Ausbildung

  • 1968 – 1972: Grundschule
    1972 – 1981: Gymnasium (Sophienschule Hannover); 23. Mai 1981: Abitur;
    (Juni – August 1981: Hoteljob auf Juist)
  • September – November 1981:
    Praktikum Siebdruckerei Gespo, Hemmingen
    Dezember 1981 – Februar 1982:
    Praktikum Fotostudio Heuse, Hannover
  • 1. März 1982: Beginn des Grafik-Design-Studiums an der Fachhochschule Hannover; 2. Juli 1986: Diplomprüfung
  • November – Dezember 1986: Praktikum Burda-Verlag, München (Zeitschrift „freundin“)

Berufsweg   

  • Januar 1987 – Juni 1988: Werbeagentur Gottschling & Würdinger, Hannover (Grafik-Designerin für alle anfallenden grafischen Aufgaben)
  • August 1988 – Dezember 1989: Raiffeisen Haupt-Genossenschaft, Hannover, Werbeabteilung (Grafik-Designerin für alle anfallenden grafischen Aufgaben)
  • Januar 1990 – Dezember 1994: Verlag Heim und Welt, Hannover (als Grafik-Designerin verantwortlich für Layout, die Umsetzung von manueller zu computerbasierter Arbeitsweise mit zeitgleichem Relaunch und die Ablauforganisation)
  • Januar 1995 – September 1997: Druckerei Grütter, Ronnenberg (Art-Direktorin für diverse Fachzeitschriften und alle darüber hinaus anfallenden Aufgaben, wie Relaunches, Flyer, Einladungen etc., teilweise zusätzlich CvD-Funktion)
  • Oktober – Dezember 1997: Pädagogika Zentrale, Velber (Editorial-Designerin)
  • Februar 1998 – September 1999: Druckerei Grütter, Ronnenberg (Aufgabenbereich wie oben)
  • Oktober 1999 – Januar 2002: WDV, Bad Homburg, Redaktion „Touristik Report“ (Grafikleitung und Art-Direktorin)
  • Februar 2002 – Juli 2008: VVA Kommunikation, Essen (Grafikleitung und als Art-Direktorin verantwortlich für diverse Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften sowie Kiosktitel und alle darüber hinaus anfallenden Aufgaben, speziell Relaunches und Neuentwicklungen, teilweise zusätzlich CvD-Funktion)

... und seitdem als DANIELSEN MEDIENDESIGN selbstständig tätig.